Was ist eine Thai-Massage? Alles über die ganzheitliche Anwendung

Die Thai-Massage ist oft mit Klischees behaftet.
Aber was ist eine Thai-Massage wirklich? Alle Infos über die ganzheitliche Anwendung.
Wer die verschiedenen Massagetechniken sieht, kann es erahnen: Thai-Massagen haben einen Bezug zu Yoga. Und damit ist auch ein Bezug zur Herkunft der Methode hergestellt, die nicht in Thailand liegt, sondern in Indien. Als Erfinder der traditionellen Thai-Massage wird der indische Arzt Jivakar Kumar Bhaccha gehandelt, der etwa 540 v. Chr. gelebt haben soll – der Ursprung der Massagetechnik ist also uralt. Er soll ein Bekannter Buddhas gewesen sein und ihn und seine Mönche sogar als Arzt behandelt haben. Buddhistische Mönche, die Indien verließen, sollen die Lehre der Massagetechnik dann nach Südostasien gebracht haben. Das hohe Alter passt auch zu dem thailändischen Namen der Massage: “Nuat Phaen Boran”. Das heißt übersetzt “Massieren nach uraltem Muster”. Ein wie ich finde interessanter und lesenswerter Artikel in der Zeitschrift Praxis Vita

Quelle Praxis Vita: Was ist eine Thai-Massage? Alles über die ganzheitliche Anwendung